Paraty (Brasilien)

R / Neuer Tag, neue Chance – und heute muss es endlich klappen! Meine liebe Vreni beschliesst, sich von der langen Tour nach Sao Paolo zu erholen und ich mach mich auf, um zuerst per Schooner Schwimmen und Schnorcheln zu gehen und mir dann das als UNESCO World Heritage ausgezeichnete Paraty anzugucken! Der seit dem 17. Jh. bekannte Ort war lange Zeit wichtiger Umschlagplatz für Sklaven, Gold und auch Kaffee …

Tendern ist angesagt und wir tuckern sage und schreibe eine Stunde lang, bis wir am Schiffsteg direkt in den Schooner umsteigen. Gute Stimmung trotz bedecktem Himmel und dann endlich richtig rein ins Wasser. Einige zögern, aber 23° C hat das schon. Schnorchel sind unnötig, sehen kann man nämlich nichts … ausser den anderen Mitschwimmern!

Anschliessend ein feines Oktopuss-Carpaccio zusammen mit Byrthe und René, sie Dänin, er Schweizer, beide wohnhaft in Zypern und sehr sympthische und lustige Reisegenossen!

Der Rundgang durch das malerische und lebendige Paraty gefällt mir, pittoresk, farbig und etwas wie Venedig … da Touristen (in überschaubarer Anzahl), dort Dorfleben der Einheimischen, die ganz am Anfang der bald einsetzenden Hochsaison stehen, von Weihnachten bis Ostern muss hier ziemlich Dichtestress herrschen!

Ein toller Tag und ich glaube, ich bin jetzt endlich doch noch in Brasilien angekommen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s