Durch die chilenischen Fjorde und die Magellan-Strasse nach Punta Arenas

R / Es geht weiter nach Süden, nach Patagonien … zwei Tage lang durch endlose Fjorde mit von Gletschern rundgeschliffenen Hügeln, immer etwas karger werdender Vegetation, keiner Menschenseele weit und breit, keine Behausungen … Natur pur! Schön anzuschauen und den Gedanken freien Lauf zu lassen – aber kein Vergleich zur Wucht der spektakulären Fjorde in Norwegen. Das Wetter wechselte immer wieder, mal Regen, dann Sonne, viele hübsche Wolkenformationen und ziemlich windig und auch recht frisch.

Doch das Tagesprogramm am nächsten Morgen hat es dann in sich. Beim ersten Tageslicht (bei uns werden die Tage immer länger, je weiter wir nach Süden kommen) raus aus den warmen Federn und hinaus in den bissigen, kalten Wind: Ein eindrücklicher, direkt ins Meer führender Gletscher bereichert die Aussicht, die Passagiere sind hin und weg und füllen sämtliche Speichermedien.

Und dann, frühmorgens Ankunft in Punta Arenas an der breiten Magellan-Strasse. Da besteht eine lose Partnerschaft mit Sala Capriasca, eine Familie Lepori ist dahin ausgewandert und sie sollen bei einem Besuch vor ein paar Jahren in Sala sogar mit einem meiner Tessin-Bücher beschenkt worden sein! (Grazie mille Gemma!).

Das glaubt mir ja wohl niemand, aber ich habe mal den Sonnenaufgang erlebt … und das an Vreni’s Geburtstag!

Und gleich ging es los per Katamaran zu den Magellan-Pinguinen auf die Isla Madalena, einem Naturschutzgebiet mit einer ansehnlichen Kolonie dieser schwarz-weissen Tierchen, Tsunami wäre da überhaupt nicht aufgefallen und hätte sich sicher amüsiert!

Am Nachmittag begab ich mich noch ein wenig auf Spurensuche in der Stadt … und am Abend hiess es schon wieder Abschied nehmen. Wir verlassen Chile und nehmen Kurs auf Feuerland, ans Ende der Welt!

Und dann war da auch noch Thanksgiving … und da der beliebte US-Präsident gleich zwei Truthähne begnadigt hatte und wir das endlich mal als eine gute Tat seinerseits einstuften, taten wir es ihm gleich und wichen bei der Menüwahl aufs Alternativprogramm aus! Übrigens, der Patissier macht sensationelle Soufflées … hab schon alle durchprobiert!